Ab sofort soll der Vertrieb von DSL 16000 in Cuxhaven beginnen. Bei den Anschlüssen wo der DSL-Check 16000 ergibt, soll nach der Aussage von Sabine Röttger (Pressesprecherin Region Nordwest) das entsprchende DSL-Paket ab sofort gebucht werden können.

Wer überprüfen möchte mit welcher Geschwindigkeit sein DSL-Anschluss arbeitet, kann hier einen Speedtest durchführen.

Die T-Com plant derzeit keinen weiteren Ausbau des Grodener DSL-Light-Gebiets und der Ortsteile Arensch, Berensch und Oxstedt.

Schwierigkeiten bei der Beantragung von DSL über die T-Com 

Der technische Ausbau ist seit Anfang Oktober (einen Monat vor dem offiziellen Zieldatum) abgeschlossen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die technische Abteilung, die den Ausbau aus unserer Sicht so vorbildlich durchgeführt hat.

Leider wurde dieser hervorragende Eindruck durch andere Abteilungen, wie den Vertrieb, sehr getrübt. Nicht nur in der Zeit von Mitte September bis Ende Oktober war das Chaos groß, wenn es darum ging DSL in Cuxhaven zu beantragen…
 
Um nur einige Punkte der chaotischen Verhältnisse an dieser Stelle aufzuzählen:
-    Wartezeiten von bis zu einer halben Stunde im T-Punkt
-    Nicht ins System eingepflegte DSL- und Reimport-Anträge
-    Fehlende Auftragsbestätigungen
-    Kunden die bis zu neun Auftragsbestätigungen bekommen haben
-    Fehlende Router, Splitter oder Zugangsdaten
-    Nicht eingehaltene Schalttermine (geschweige denn abgesagt)

Wir könnten diese Aufzählung jetzt mit nicht verrechneten Frühbucherrabatten, versprochenen aber nie erfolgten Rückrufen usw. fortsetzen, sehen an dieser Stelle aber davon ab.

Wir haben viele persönliche Gespräche geführt und uns haben Mails und auch einige Forumsbeiträge erreicht, in denen das Chaos  und die Verfehlungen beschrieben wurden. Wir haben vor, eine Beschwerde nach Bonn zu schicken, in der wir um Stellungnahme bitten wollen. Damit uns nicht erzählt wird, dass seien alles nur Einzelfälle, ist es wichtig, dass Sie Ihre Erlebnisse beschreiben. Das sollte am besten im Forum in der Rubrik "Probleme mit dem DSL-Anschluss" erfolgen, damit wir darauf verweisen können.

Ausbau abgeschlossen

Vor wenigen Minuten ist von Herrn Reiner Horch (Teamleiter Montage und Betrieb) bekannt gegeben worden, dass heute der letzte DSLAM in Betrieb genommen wird. Er befindet sich in Groden, in der Abschnede, Ecke Altenbrucher Mühlenweg. (Fotos folgen noch).

Was jetzt noch fehlt, ist die Freigabe durch die Zentrale bei verschiedenen Standorten. Ist die erfolgt, kann in Cuxhaven jeder (mit den bekannten Einschränkungen) DSL bekommen.


* Hierbei handelt es sich um einen externen Link.
Hier wollen wir aktuelle Dinge sammeln, die mit dem Ausbau in Zusammenhang stehen.

Erläuterungen der Pressestelle der T-Com 

Nach mehreren Telefonaten mit Frau Gesine Seidel (Regionale T-Com Pressesprecherin) können wir nun einige Punkte klären, die in den vergangenen Tagen und Wochen, speziell im Forum, zu Diskussionen geführt haben.

 

Die Debatte um DSL 16000

Es wurde im T-Punkt in der Nordersteinstraße in den letzten Wochen wiederholt behauptet, dass DSL 16000 (vorbehaltlich einer technischen Prüfung) möglich sei. Das entspricht nicht den Tatsachen. Es verhält sich so, wie wir das an anderer Stelle bereits geschrieben haben.

In den HYTAS-Gebieten ist aus technischen Gründen zurzeit nur DSL 6000 möglich. Die einzige Ausnahme bildet ein Bereich um die ehemalige Post, wo nicht, wie im Rest Cuxhavens, Technik von der Firma Ericson verbaut wurde, sondern von Siemens. Um den genannten Bereich im Centrum können in den nächsten Tagen 1200 Anschlüsse mit DSL 16000 geschaltet werden. Um welche Straßen es sich konkret handelt, entzieht sich unserer Kenntnis.

Für die übrigen Gebiete gilt für die nächsten Monate DSL 6000. Das soll aber nicht so bleiben. Voraussichtlich Ende diesen Jahres wird die Hardware durch ein Update der Firmware (geräteinterne Software der DSLAMs) ebenfalls DSL 16000-fähig gemacht.

Für diejenigen, die das 16000er-Paket bestellt haben sei hier bemerkt, dass die Kosten für DSL 6000 die Selben sind, wie für DSL 16000. Sie sollten, wenn die neue Firmware im Einsatz ist, überprüfen, ob sie automatisch hoch gestuft wurden. Ist das nicht der Fall, sollte man im T-Punkt rückfragen.

 

Verwirrung um Anträge & Absagen

Wiederholt ist uns zugetragen worden, dass jemand im T-Punkt oder einer anderen Stelle DSL beantragt hat und wenige Tage später eine Absage per Telefon oder Mail ausgesprochen wurde.

Die Ursache liegt darin begründet, dass vielerorts noch keine Freigabe für DSL gegeben wurde, bzw. die Messungen durch die Zentrale (Voraussetzung für die Freigabe) noch nicht erfolgt sind. Bei der Bearbeitung des Antrags, die im Übrigen nicht vom T-Punkt vorgenommen wird, wird der Anschluss einer erneuten Tauglichkeitsprüfung unterzogen. Wohnen Sie nun in einem der Gebiete, wo noch keine Freigabe erteilt wurde, heißt das für den Sachbearbeiter, der üblicherweise nichts von dem Ausbau in Cuxhaven weiß, dass er ihnen eine Absage erteilen muss. Falls dies telefonisch geschieht, könnten sie den Bearbeiter darum bitten, die Prüfung in ein oder zwei Wochen zu wiederholen, damit der Antrag nicht erneut gestellt werden muss.

Die einzige Empfehlung, die dazu abgegeben werden kann, lautet: Warten Sie bis Ende Oktober! Die Ungeduld ist verständlicherweise sehr groß. Im Moment ist es aber so, dass die T-Com den Ausbauplänen voraus ist. Die Ankündigung war "Ende Oktober, spätestens Ende des Jahres". Also, Geduld bewaren.

Die Komplettpakete der T-Com

Die Pakete, die von der T-Com geschnürt wurden, heißen Call & Surf. Es werden drei Pakete unterschieden, die es jeweils mit einem analogen oder einem ISDN-Anschluss gibt:

  • Call & SurfBasic
  • Call & SurfComfort
  • Call & SurfComfort Plus

Call & SurfBasic **

Mit Call & Surf Basic im Paketangebot sichern Sie sich neben Hardware eine rasend schnelle Internetverbindung mit DSL 2000. Und zusätzlich gibt's jeden Monat 500 MB Datenvolumen und bis zu 240 Freiminuten für Gespräche ins T-Com Festnetz.

Call & Surf Comfort Basic *


Call & SurfComfort **

Mit Call & Surf Comfort im Paketangebot sichern Sie sich neben Hardware eine Deutschland-Flatrate ins T-Com Festnetz und DSL-Flatrate für DSL 2000 zum günstigen Komplettpreis.

Call & Surf Comfort *

 

Call & SurfComfort Plus **

Mit Call & Surf Comfort Plus im Paketangebot sichern Sie sich neben Hardware eine Deutschland-Flatrate ins T-Com Festnetz, eine DSL-Flatrate für DSL 16000 sowie das eMail- und SicherheitsPaket.

Call & Surf Comfort Plus *

 



** Quelle: www.t-com.de*

Verfügbarkeitsprüfung

Für Alle, die die Verfügbarkeit von DSL prüfen wollen, haben wir hier einige Links zu verschiedenen DSL-Checkern aufgelistet.

Da die Zuverlässigkeit in den letzten Tagen vermehrt zu Wünschen offen ließ, können wir nur dazu raten, das Ergebnis, egal wie es ausfällt, mit einer gewissen Skepsis zu betrachten. Bei unseren letzten Versuchen lief es darauf hinaus, dass der eine DSL-Checker nichts anzeigte und der andere, dass DSL nicht verfügbbar sei. Der Dritte war sich nicht sicher und wollte, dass zuerst bestellt wird. Bei wieder anderen Anbietern reichte die Vorwahl, was unserer Ansicht nach, trotz bekanntem Namen, unseriös ist und darum hier zum Ausschluss führt. Wir wollen die immer weiter verbreitete Mentalität "Erst verkaufen und dannach fragen" in keiner Weise unterstützen!

Nachtrag am 01.10.2006
Es hat den Anschein, als würde der Verfügbarkeitscheck, zumindest bei der T-Com, inzwischen brauchbare Ergbnisse liefern.

 

T-Com * (ist laut T-Com Pressestelle vorzuziehen)

DSL.T-Online.de*

1 & 1*